Deutschlandpokal Skisprung

Doppel-Gold für Lukas Nellenschulte

Oberhof. Zwei weitere Wettbewerbe des Deutschlandpokals standen am Wochenende für unsere Skispringer des WSV und HSV auf dem Programm. In Oberhof gingen fünf SportlerInnen der heimischen Vereine an den Start. Am Samstag war der Wettkampf auf der Großschanze geplant, sodass sich jene Sportler mit Sprüngen an die 140m messen wollten. Der Wind war einmal mehr der Feind in Oberhof, so wurde kurzerhand umgeplant und alle Wettkämpfe auf der etwas kleineren HS100m Schanze durchgeführt.
Bei fairen Wetterverhältnissen und stabilen Leistungen, können sich die Ergebnisse unserer SportlerInnen durchaus sehen lassen. Allen vorweg überzeugte an diesem Wochenende der Winterberger Lukas Nellenschulte. Er gewann an beiden Tagen mit Sprüngen knapp unter 100m und konnte am Ende auch das Leibchen des Führenden in seiner Altersklasse übernehmen. In der gleichen Altersklasse erreichten die beiden Willinger Robin Kloss und Janne Puk die Ränge 7 und 11 am Samstag und die Ränge 7 und 12 am Sonntag.
Ebenfalls das Stockerl erreichen konnten die beiden Meinerzhagener Lennart Weigel und Maike Tyralla. Weigel, der am Samstag nach dem ersten Durchgang noch in Führung lag, fiel im zweiten Durchgang auf den dritten Platz zurück. Am Sonntag wiederholte er sein Ergebnis und landete ebenfalls auf dem Podest. Tyralla, die in der Damenklasse an den Start ging, sicherte sich am Samstag den zweiten Platz, direkt hinter Emilia Görlich vom Sportgymnasium Oberhof. Am Sonntag konnte sie ihre Leistung nicht ganz bestätigen und landete auf dem vierten Rang.

Lukas Nellenschulte hat sich mit seinen beiden Siegen für den Alpencup in Kandersteg am kommenden Wochenende qualifiziert. Für den Winterberger ist das die erste Teilnahme im internationalen Geschehen, seit seinem Wechsel von der Nordischen Kombination zum Skispringen.

Foto: Jan Simon Schäfer