Marie Naehring erhält Best Skier Trophy

Sommer Grand Prix Damen, Nordische Kombination

Nachdem Marie Naehring (Skiklub Winterberg) im Frühjahr in den C-Kader des Deutschen Skiverbandes aufgenommen wurde, hat sie einen guten Leistungsschub vollzogen. Beim ersten Aufeinandertreffen mit der Weltelite im Sommer Grand Prix, die Ende August/Anfang September Station in Oberhof, Oberwiesenthal und Villach machte, konnte sie sich erstmals international vergleichen. Und das schon sehr erfolgreich.

Beim SGP in Oberhof konnte Marie nach schwierigem Einstieg und der Disqualifikation im PCR, dem Provisorischen Wettkampfsprung einen Dämpfer abholen. Bei 1. Wettkampf passte nach Anpassung wieder alles und Marie konnte den 16. Platz erreichen. Im 2. Wettkampf konnte Marie sich schon etwas steigern und erzielte den 12. Platz. Beachtlich war, dass Marie hier die schnellste Läuferin im Gesamtfeld war.
Weiter ging es nach Oberwiesenthal. Dort fand der Wettkampf auf der Fichtelbergschanze statt und anschließend ein Skirolleranstiegslauf. Nach noch leichtem Rückstand auf der Schanze konnte sie ihre Kräfte gut einteilen und erreichte wieder mit Laufbestzeit hinter Gyda Westvold Hansen (NOR), Ema Volavsek (SLO) und Mari Leinan Lund (NOR) einen beachtlichen 4. Platz und wurde beste deutsche Teilnehmerin. Ab diesem Zeitpunkt war sie Führende in der Best Skier Trophy, der Wertung der schnellsten Läuferin. Diese hat sie bis zum letzten Wettkampf in Villach nicht mehr abgegeben.
Weiter ging es nach Villach, wo noch die letzten zwei SGP stattfanden. Dort konnte Marie mit Platz 5 und Platz 8, ihre erste SGP Teilnahme erfolgreich abschließen. In der Gesamtwertung erreichte Marie den 9. Platz als beste deutsche Teilnehmerin.

Foto: Jan Simon Schäfer