Deutschlandpokal: Tyralla auf Goldkurs

Lennart Weigel holt Bronze

Deutschlandpokal in Berchtesgaden

Beim Deutschlandpokal der SkispringerInnen in Berchtesgaden glückte der 18-Jährigen Maike Tyralla vom Skiklub Meinerzhagen eine riesen Überraschung. Sie landete an zwei aufeinanderfolgenden Wettkampftagen mit ihren weiten Sätzen von 93/88 und 88/83 Metern jeweils auf Rang eins. Sie übernimmt somit auch die Führung in der bisherigen Gesamtwertung. Ebenfalls auf dem Siegerpodest platzierte sich Lennart Weigel (Skiklub Meinerzhagen/Skiinternat Willingen). Mit seinen Weiten (95,5+85 m/218,8) wurde er am Samstag bei den Herren und Junioren Dritter. Simon Spiewok vom Tus Neuenrade/Skiinternat Willingen (79,5+92,5/200,1) landete auf Platz sieben, war aber am Sonntag als Fünfter (85+92,5/208,1) besser als Weigel (87+83 m/2004,0), der in der Pokalwertung (6./74 Punkte) aber noch knapp vor Spiewok (7./72) rangiert. In Abwesenheit von Janne Puk (Ski-Klub Willingen) war Lukas Nellenschulte vom Skiklub Winterberg, bei der Jugend 17 auf den Plätzen sieben und sechs bester aus dem Stützpunkt Willingen/Winterberg. Robin Kloss (Ski-Klub Willingen) landete auf den Plätzen 12 und neun und zeigte sich mit 79+80,5/175,6 m im zweiten Bewerb schon stark verbessert gegenüber 69 und 74,5 m/143,3. Nellenschulte (70) und Kloss (54) rangieren in der Pokalwertung auf den Plätzen sechs und zehn.